PDA

Vollständige Version anzeigen : Kursschwankungen der IDR


Mahalo
08.08.2007, 10:36
Hallo liebe Fangemeinde!

Momentan liegt der Wechselkurs ja bei 12700 IDR für ein Euro.
Eine Frage an die langjährigen Indonesienkenner.
Welche Wechselkurse habt Ihr so gehabt in den letzten 10 Jahren?
Gab es da große Schwankungen?

Papa-Putu
08.08.2007, 10:38
In den letzten 10 Jahren ????

Ohhhh Man da gabs aber riesen grosse Schwankungen !
Asien Krise etc.Vor ca 10 jahren da war Indonesien TRAUMHAFT billig !!
Da haben sich die Händler (unser eins) Dumm und dämlich verdient !
Und die Indonesier sehr sehr viel Geld verloren !!
Grüsse Roman

Mahalo
08.08.2007, 10:52
Hi Roman,

drück das doch mal in Zahlen aus... den Kurs damals, nicht Deinen Gewinn :D

pingerlo
08.08.2007, 11:19
heee mahalo
soweit ich mich erinnern kann war vor der inflation ausgeloest durch die krise in asien ein dollar ca.1 800 oder 1 900 iDR.
nachher so ca.12 000.ging zeitweise auf 17 000 rauf.
dauerte ein paar monate
ich war unten bevor die preise angeglichen wurden war alles spottbillig.

nach der euroeinfuehrung war der dollar auch noch staerker als der euro.

zur zeit steigt der euro immer hoeher.
auch australische dollars haben einen hohen wechselkurs wie noch nie.
gruss michael
;)

johannes
09.08.2007, 07:26
Hallo,
dabei sollte man nicht die enormen Zinsen vergessen, die man auf deposito-Geld erhalten hat. Das höchste war damals ein Zins von 63%, der dann step by step runtergegangen ist. Aber für ausländische Häusle-Bauer waren das natürlich "goldene Zeiten". Durch den hohen Kurs und die enormen Anlage-Zinsen hat sich damals das Haus fast selbst finanziert. Für armen Indonesier war das allerdings nicht so lustig.
Gruss
Johannes

Flüsterer
09.08.2007, 13:46
Habe gerade mal ein paar alte Abrechnungen rausgeholt (was man nicht so alles aufhebt!)
1998 haben wir im Schnitt 7.100 Rp für die DM erhalten (währen pro Euro 3.641)
Im Jahr 2000 waren es nur 3.700 Rp pro DM (in Euro knapp 1.900)
Und dann schnellte es hoch, wie Michael es schon geschrieben hat.
Viele Grüße
Matthias
P.S. Ich glaube, ich schmeiß die alten Zettel jetzt endlich mal weg!!!!

Mahalo
09.08.2007, 16:06
Dann war aber bei dem Kurs Bali doch nicht billig sondern teuer ?(

Flüsterer
09.08.2007, 16:37
Nein, teuer war es nicht, weil alles halt auch dementsprechen wenig in Rp. kostete. Allerdings kann ich mich erinnern, dass wir 2000 als deutlich teurer empfanden als die Jahre davor. Und danach kam ja dann der Einbruch der Asienkrise. Wir waren auch in dieser Zeit da, so spottbillig habe ich noch nie Urlaub gemacht. die Preise waren noch nicht angehoben, aber du bekamst das fünffache für die D-Mark. Das war wie im Schlaraffenland!

Gruß Matthias

Mahalo
11.08.2007, 14:10
Klar ist es immer noch verhältnissmäßig günstig auf Bali, aber wohl lange nicht mehr so wie es mal war.
Dies ist sicher auch ein Grund warum sich Urlauber auch vermehrt für andere Destinationen entscheiden. Hinzu kommt noch der lange Flug und die Flugpreise hinzu, wirkliche Schnäpchen gibt es ja leider nicht, wie zb in die USA oder Thailand, selbst Touristiker zahlen Preise die nach Bali nicht wirklich günstig sind.:(
Im Moment scheint der Kurs sich aber wieder nach oben zu bewegen.

Flüsterer
11.08.2007, 14:39
Das leidige Preisthema!!
Wir reisen ja nun viel in Südostasien herum. Ich liebe Thailand, es ist ein wunderbar entspanntes Land, ideal für Asieneinsteiger. Es bietet eine unglaubliche Vielfalt und Bangkok ist eine faszinierende Stadt. Wir fahren am liebsten mit dem Auto von Bangkok mach Chiang Mai oder Chiang Rai. So ruhig und einfach müsste es auch in Indonesien gehen!!
Nach Thailand kommt auf unserer Beliebtheitsskala sofort und mit zunehmender Tendenz Vietnam. Hier gibt es die Traumstrände, die man auf Bali vergeblich sucht. Dazu eine Küche, der der thailändischen in keiner Weise nachsteht. In Vietnam leben m.E. die selbstbewusstesten Menschen Südostasiens - ein Ergebnis des Krieges. Schließlich haben sie die großen USA besiegt!!
Warum ich das hier schreibe. Ich glaube nicht, dass der Preis das entscheidende Argument für oder gegen Bali ist. Wichtig wäre, dass die Verantwortlichen endlich eine Strategie entwickeln, wie sie neue wie alte Märkte bearbeiten wollen. Das fehlt völlig! Schaut euch doch mal an, wie Malaysia im Moment auf dem europäischen Markt auftritt. Perfekt, finde ich! und Indonesien? Findet überhaupt nicht statt. Und dann das Debakel mit der Airline-Blacklist!

Übrigens: Mag ja stimmen, dass es für Pauschalurlauber in Thailand oder anderswo günstiger ist. Für Langzeitaufenthalte gilt dies absolut nicht. Wir sind einige Male im Winter zwei Monate in Thailand gewesen. Will man Langzeitunterkünfte in gleicher Qualität haben, wie man sie auf Bali findet, zahlt man wesentlich mehr. Und die allgemeinen Lebenshaltungskosten sind auf Bali auch sehr niedrig.

Gruß Matthias

Papa-Putu
11.08.2007, 14:39
Klar ist es immer noch verhältnissmäßig günstig auf Bali, aber wohl lange nicht mehr so wie es mal war.
Dies ist sicher auch ein Grund warum sich Urlauber auch vermehrt für andere Destinationen entscheiden. Hinzu kommt noch der lange Flug und die Flugpreise hinzu, wirkliche Schnäpchen gibt es ja leider nicht, wie zb in die USA oder Thailand, selbst Touristiker zahlen Preise die nach Bali nicht wirklich günstig sind.:(
Im Moment scheint der Kurs sich aber wieder nach oben zu bewegen.

Hallo in den Breisgau,

also mit Thailand stimmt das so nimmer !Es wird von Jahr zu Jahr teurer der Bth steigt und steigt und die Kosten für alles nehmen immer mehr zu.
Ich bin selbst absoluter Thailand Fan und kenne jede menge Expats dort.Fakt ist das viele jetzt nach Kambodscha ziehen weil dort alles erfschwinglicher ist und der Visum Run einen dort sehr leicht gemacht wird !Ein Jahres Visum zu bekommen ist Super einfach in Kambodscha !

Und die USA waren noch nie so richtig das billige Reiseland ausser man geht nach Florda oder Las Vegas dort in den Grossräumen Las Vegas und Orlando gibts dank des Riesen Angebotes an Unterkünften viel gute Schnäppchen.

aber auch Indonesien ist teuer geworden in den letzten Jahren aber mmer noch Preiswerter als Thailand und Malaysia

Grüsse Roman

Mahalo
27.08.2007, 15:04
Hi Roman,

dabei gilt zu beachten das ich nicht so lange fliegen muss nach Thailand und die Hotels um einiges günstiger sind als zb auf Bali, schau Dir mal den aktuellen Asienkatalog zb von Meiers an.....zudem, aber das hatten wir schon mal sind die Strände um ein vielfaches schöner.Thailand hat nicht umsonst drei mal mehr Besucher als gesamt Indonesien.
<TABLE class=frame_all><CAPTION>

Ausländische Besucher Thailand in Mio. Personen
</CAPTION><COLGROUP><COL align=" left " width=158><COL align=" right " width=158><COL align=" right " width=158></COLGROUP><TBODY><TR><TD>Jahr</TD><TD>Zahl</TD><TD>Veränderung in %</TD></TR><TR><TD>2007</TD><TD>14,80</TD><TD>8,42</TD></TR><TR><TD>2008</TD><TD>15,72</TD><TD>6,22</TD></TR><TR><TD>2009</TD><TD>16,60</TD><TD>5,60</TD></TR><TR><TD>2010</TD><TD>17,65</TD><TD>6,33</TD></TR></TBODY></TABLE>
Quelle: Angaben der Tourism Authority of Thailand (TAT)


2006 bereisten mehr als 5 Mio. Besucher aus aller Welt Indonesien, darunter über 150 000 Deutsche. Im Juni 2007 kamen über 750.000 Touristen auf die „Insel der Götter“ nach Bali, ein Plus von 32,5 Prozent gegenüber dem Juni 2006
Quelle: www.warungnet.de (http://www.warungnet.de)


Dafür hat Bali andere Reize.

Erfreulich ist das der Wechselkurs von Euro zu IDR besser wird, fast 13000 für ein Euro :D

Tom
27.08.2007, 16:40
Hi Mahalo,

Erfreulich ist das der Wechselkurs von Euro zu IDR besser wird, fast 13000 für ein Euro :D
das ist dir dein Geldbeutel um einiges näher als der der Balinesen und Indonesier - oder? Finde ich recht egoistisch diese Aussage.
Für jeden Indonesier, der in Rp bezahlt wird, ist es nicht gut, wenn der USD und der EUR so hoch stehen. Warum? Viele Sachen werden sich dadurch verteuern. Bitte mal an die Indonesier denken, wenn man nach Indonesien fliegt, nicht nur an sich selbst. Danke.

Gruß aus Surabaya

Tom

Mahalo
27.08.2007, 16:51
@ Tom
Das sehe ich etwas anders!
Viele von den Usern hier haben geschwärmt von den "billigen" Zeiten auf Bali.... also nicht nur ich !
Um so günstiger es für Europäer ist um so eher kommt auch mal wieder ein Land für eine längere Reise in Frage, daß wollte ich damit gemeint haben.
Schließlich bringen Touristen mitlerweile auch einiges an Geld in das Land(in dem Fall auch ich, also denke ich nicht nur an mich) und die kommen u.a. auch weil es so günstig ist!
Daher ist die Aussage das es egoistisch ist sich über einen guten Kurs zu freuen so wohl nicht richtig, denn bei einem wesentlich schlechteren Kurs bleiben die Touristen weg!Also lasse ich mir den Egoismus nicht unterstellen!
Nicht umsonst sind einige Länder in Asien so beliebt, weil der Euro dort noch was "wert" ist. ;)
Würdest Du dort zb das gleiche zahlen wenn Du essen gehst wie in Germany wären lange nicht so viele Touristen dort, die auch immer wieder kommen oder Langzeiturlauber!

Sicherlich denkt man auch an die Indonesier, aber es gibt halt immer zwei Seiten und warum sollte man sich nicht auch mal freuen!

Flüsterer
27.08.2007, 18:51
Da muss ich Tom schon zustimmen. Am günstigsten für Touristen war Indonesien (wie ganz SOA) während der Asien-Wirtschaftskrise. Für die Bevölkerung war diese Zeit katastrophal bis hin zu Unterversorgungen in einigen Bereichen Indonesiens. Wir waren in dieser Zeit dort (nicht nur auf Bali, wo es noch recht glimpflich ablief) und echt entsetzt.
Auch die jetzige Kursentwicklung ist für Indonesien fatal und kann, wenn sie nicht gestoppt wird, weitreichende Auswirkungen haben. Dabei bitte immer bedenken: Wir reden hier von ganz Indonesien und nicht nur von Bali und Lombok. Tourismus ist in Indonesien ein Randphänomen, der größte Teil des Landes bekommt von dem Kuchen ohnehin nichts ab.

Außerdem glaube ich nicht, dass der klassische Pauschaltourist seine Entscheidung nach Bali zu reisen von Wechselkursen abhängig macht. Ihn interessiert der Preis, der im Katalog ausgewiesen ist (bald werden auch in Indonesien viele AI-Angebot verkauft werden, so unsinnig das auch ist) Von den Gesamtkosten einer Pauaschalreise, entfällt nur der kleinere Teil auf Ausgaben im Reiseland, der Wechselkurs ist deshalb kein verkaufsförderndes Argument.
Ärgerlich ist in diesem Zusammenhang, dass die Reiseveranstalter niedrige Einkaufspreise durch eine schwache Rp. nicht an die Kunden weitergeben, denn dann müssten Reisen nach Indonesien jetzt deutlich günstiger werden (Rupiah ist weit stärker abgewertet als die Flugpreise gestiegen sind!!) Die Profiteure sind also die internationalen Reisekonzerne!!


Was das individuelle Reisen oder den individuelle Langzeiturlaub angeht, hat sich in den letzten 10 Jahren nicht viel geändert, sieht man von den extremen Werten der Asienkrise ab.

Gruß Matthias

Mahalo
27.08.2007, 19:11
@Matthias
Aber gerade Du als Langzeittourist würdest doch sicher nicht nach Indonesien fliegen wenn es nicht so "günstig" wäre und genau das ist der Punkt! Wenn Du dort zb die gleichen Preise für das Essen zahlst wie in Amerika oder Deutschland oder für andere Nebenkosten, kommt ein Langzeiturlaub doch für viele nicht mehr in Frage Da würdest Du Dich nach einer anderen Destination umschauen oder?

Pauschaltouristen interessiert es schon was sie für Ihren Euro im Außland bekommen, daß sieht man ganz klar an der Entwicklung der Reisen. Viele fliegen nicht nur nach Asien weil es so schön dort ist sondern weil die Nebenkosten gering sind. Sollten die sich so sehr erhöhen bleiben Touristen weg und suchen sich andere Länder, wo sie noch was für den Euro bekommen.Dies gilt zumindest auch für Leute die öfter in ein Land fliegen wollen.
Das jemand einfach bucht ohne auf Nebenkosten zu achten gibt es schon aber eher in seltenen Fällen.

Papa-Putu
27.08.2007, 19:17
Hi Mahalo,

das ist dir dein Geldbeutel um einiges näher als der der Balinesen und Indonesier - oder? Finde ich recht egoistisch diese Aussage.
Für jeden Indonesier, der in Rp bezahlt wird, ist es nicht gut, wenn der USD und der EUR so hoch stehen. Warum? Viele Sachen werden sich dadurch verteuern. Bitte mal an die Indonesier denken, wenn man nach Indonesien fliegt, nicht nur an sich selbst. Danke.

Gruß aus Surabaya

Tom


Oder an Dich ?????? Du hast ja damit auch zu kämpfen oder ???
Na ja Deine Schulungen laufen ja prima !Aber sicher es ist schon so verteuert sich in Indonesien alles ! Aber leider haben wir hier halt den Euro Tom ! Was sollen wir machen ?

Grüsse
Roman

Mahalo
27.08.2007, 19:27
Zitat Roman:Aber leider haben wir hier halt den Euro Tom ! Was sollen wir machen ?


Richtig, bei uns haben sich nach der Einführung des Euro viele Preise verdoppelt..... der Lohn bei vielen jedoch nicht. Da ist jeder froh wenn er Urlaub macht auch mal mehr vom Geld zu haben, schließlich gehen wir auch arbeiten für unser Geld!;)

Tom
28.08.2007, 01:58
Hi Roman,

Oder an Dich ?????? Du hast ja damit auch zu kämpfen oder ???


dein persönlicher Angriff (wiedermal) muss wirklich nicht sein!


Na ja Deine Schulungen laufen ja prima !Aber sicher es ist schon so verteuert sich in Indonesien alles !

gut, das du offenbar alles weißt. Nur als Info: ich mache keine Schulungen!

Aber leider haben wir hier halt den Euro Tom ! Was sollen wir machen ?


und leider ist das ein Forum hier, wo es um Indonesien geht - und da sollten die Menschen in Indonesien auch eine Rolle spielen und nicht immer egoistisch durch die "wir haben den Euro, das ist nun wichtig" -Brille gesehen werden.

Gruß aus Surabaya

Tom

Sakuma
28.08.2007, 05:26
Hallo,

ich versuche jetzt mal hier ein bisschen zu vermitteln =), ehrlich gesagt verstehen kann ich jede Position eben gerade weil ich zuerst Pauschal-Urlauber, dann Langzeit-Urlauber war und jetzt hier lebe.
Ausgehend von der Tatsache dass jede Aussage subjektiv ist (es gibt keine Objektivität), jeder mensch sieht die Welt durch seine und so durch andere Augen.

Zum Thema: der Rupiahverfall ist ein zweischneidiges Schwert, da ich mein Geld aus Deutschland bekomme freut es mich auf der einen Seite natürlich dass der Euro stark ist, da ich so mehr für mein Geld bekomme, ja es ist egoistisch aber was soll ich machen? So kann ich in meiner kleinen Welt eben auch Angestellte etc. bezahlen, wenn der euro schwach wäre könnte ich dies (und konnte ich in der vergangenheit auch manchmal nicht, es ist ja ein ständiges auf- und ab) wahrscheinlich nicht so einfach.

Auf der anderen Seite: das Argument von Matthias, dass Indonesien nicht nur aus Bali besteht hat mich zum Nachdenken gebracht, ehrlich gesagt er hat damit völlig recht man (ich meine ich!) ist sich dessen nicht so oft bewusst (wie war das mit dem tellerrand noch?), so ist es natürlich schlecht für die indonesier wenn sie jetzt am rande eine krise billig Land verkaufen müssen..
Für mich subjektiv bedeutet dieses dilemma: man kann etwas billig bekommen und freut sich, wenn man es aber z.b. verkaufen will, ärgert man sich über die schwache rupiah! (ziemlich verwirrend)

Fazit: Man kann in dieser Diskussion nicht erwarten dass alle einer meinung sind, denn es kann nicht einer recht haben und der andere nicht, es gibt zuviele betrachtungsweisen und ansätze, so ich hoffe ich habe euch mit meinem geschwafel nicht gelangweilt

Grüsse

Marc

Tom
28.08.2007, 07:50
Hallo Marc,
Hallo,

ich versuche jetzt mal hier ein bisschen zu vermitteln =), ehrlich gesagt verstehen kann ich jede Position eben gerade weil ich zuerst Pauschal-Urlauber, dann Langzeit-Urlauber war und jetzt hier lebe.
Ausgehend von der Tatsache dass jede Aussage subjektiv ist (es gibt keine Objektivität), jeder mensch sieht die Welt durch seine und so durch andere Augen.


vielen Dank für deinen Einsatz. Ich habe ja nicht gesagt, daß meine Sichtweise die richtige ist. Zudem habe ich die ja hier nicht dargelegt, sondern nur versucht darauf aufmerksam zu machen, daß ein hoher Wechselkurs (also viel Rp für den Euro) nicht gut für die Indonesier ist. Und das sieht man auch wenn man ein bisschen die Berichte im (indonesischen) Fernsehen verfolgt oder indonesische Zeitung online liest, so finde ich.

Aber: das ich hier versuche einen anderen (in meinen Augen sehr wichtigen) Aspekt in die Diskussion einzubringen darf bei weiten aber noch nicht ein Grund sein mich persönlich anzugreifen, und dann auch noch unrichtige Behauptungen aufzustellen. Einfach kein feiner Stil.

Aber zurück zum Thema: und nun eine Behauptung von mir: auf Dauer ist ein hoher Wechselkurs sehr schädlich für Indonesien. Genaugenommen ist aber der derzeitige Wechselkurs nicht unbedingt als hoch zu bewerten. Die derzeitige Situation hängt einfach damit zusammen, daß der USD sehr schwach ist. Klar war der USD vor drei Monaten auch mal unter 9000 Rp pro USD, jetzt ist er wieder bei ca. 9400 Rp pro USd. Sowas wirkt sich, wie schon gesagt, sofort auf bestimmte Waren aus, ich möchte hier nur mal Computer erwähnen.

Und vielleicht noch abschließend: auch ich bekomme regelmäßig Geld aus DE in EUR überwiesen, von daher ist ein hoher Wechselkurs auch für mich nicht schlecht - nur ich sehe halt das das für viele Indonesier nicht gerade gut ist. Von daher mein Einwand.

Gruß aus Surabaya

Tom

Flüsterer
28.08.2007, 11:12
Langsam habe ich auch den Eindruck, dass die Diskussionen hier im Forum seltsam persönliche Züge annehmen. Vielleicht sollten wir, die wir einander doch eigentlich gar nicht kenne, einfach aufhören, Mutmaßungen darüber anzustellen, was der andere denkt oder tut.

@Matthias
Aber gerade Du als Langzeittourist würdest doch sicher nicht nach Indonesien fliegen wenn es nicht so "günstig" wäre und genau das ist der Punkt! Wenn Du dort zb die gleichen Preise für das Essen zahlst wie in Amerika oder Deutschland oder für andere Nebenkosten, kommt ein Langzeiturlaub doch für viele nicht mehr in Frage Da würdest Du Dich nach einer anderen Destination umschauen oder?

Ich bin insofern kein klassischer Urlauber, weil ich seit langem im Winter einige Monate im Ausland verbringe, um dort meiner Arbeit nachzugehen. Die Motive, Deutschland im Winter den Rücken zu kehren, sind vielfältig (u.a. eine chronische Erkrankung meiner Frau, die sich in kaltem Klima verschlechtert).
Wir waren im Laufe der Zeit in verschiedenen Ländern und haben uns jetzt seit einiger Zeit für Indonesien entschieden. Auch hier waren wir nicht nur auf Bali, sondern auch für längere Zeit auf Java und auf Sumatra (längere Zeit am Lake Maninjau - kann ich jedem nur empfehlen!!). Natürlich müssen wir auch aufs Geld schauen, wenn es aber nur darum ginge, dann würden wir ganz sicher nicht auf Bali überwintern. Da gibt es viel, viel billigere Plätze!! Selbst wenn der Wechselkurs sich wieder auf ein für die balinesische Wirtschaft gesundes Maß einpendeln würde, wäre Indonesien für uns Europäer immer noch ein sehr günstiges Land.

In meinen Augen hat Tom völlig Recht. Ein schwacher Dollar (und das ist ja der Grund für den hohen Eurokurs) wirkt sich sehr schädlich auf die ökonomische Situation und Entwicklung Indonesiens aus. Selbst wenn der Tourismus durch einen starken Dollar leichte Einbußen haben sollte, ist das für die Bevölkerung Indonesiens bei weitem nicht so schlimm, wie ein Wertverfall der Rupiah.

Im Übrigen: Die Zukunft des Tourismus auf Bali liegt in der Qualität und nicht in der Quantität. Das sehen übrigens auch alle Verantwortlichen vor Ort sowie die meisten internationalen Tourismusmanager auf der Insel so. Über den Preis konnte man Bali noch nie verkaufen und wird es in Zukunft erst recht nicht können.

Bei dieser Debatte sollte man wirklich möglichst differenziert argumentieren und urteilen. Die meisten Leute in diesem Forum sind doch wohl keine Pauschaltouristen, denen das Wohl und Wehe der Menschen in ihrem Zielland in der Regel völlig egal ist. Hauptsache sie bekommen viele Bintangs für ihren Euro!!

Gruß Matthias

Papa-Putu
28.08.2007, 14:00
Hi Roman,



dein persönlicher Angriff (wiedermal) muss wirklich nicht sein!


gut, das du offenbar alles weißt. Nur als Info: ich mache keine Schulungen!



und leider ist das ein Forum hier, wo es um Indonesien geht - und da sollten die Menschen in Indonesien auch eine Rolle spielen und nicht immer egoistisch durch die "wir haben den Euro, das ist nun wichtig" -Brille gesehen werden.

Gruß aus Surabaya

Tom


Hallo Tom,

Sorry wollte Dich hier nicht persönlich angreifen !
Habe mich vieleicht falsch ausgedrückt mit Schulungen meinte ich die Kurse bei Unesa,AECS,Lingville etc.

Aber ich habe nun mal jier den euro was soll ich machen ?? Und denkst Du wirklich ich hätte mir den euro gewünscht ??
Und ich glaube nicht das nur ein Indonesier mit uns mitweint weil sich viele Preise nach einführung des Teuro verdoppelt haben !!!
Denen ist das sowas von egal wie wenn in China ein Sack Reis umfällt.

Und ich habe an Dich gedacht wenn Du deinen Lohn in Rupia bekommst ??(Sorry das weiss ich leider nicht !)
Dann ist das natürlich für Dich doof den deine Frau und Angie müssen ja auch versorgt sein.Und ich als Familienvater weiss wie das ist in Indonesien und ich bin jedes mal glücklich bei al den einkäufen das ich für einen Euro 12.000 Rp. bekomme

Also nichts für ungut wollte dich nicht angreifen !

Ps. habe gehört das Du ja schon fast ein kleiner TV Star in Surabaya bist.


Grüsse
Roman

Flüsterer
28.08.2007, 14:10
Und denkst Du wirklich ich hätte mir den euro gewünscht ??
Damit macht man sich zwar wahrscheinlich ziemlich unbeliebt und es ist auch total off topic: ja, ich finde den Euro toll! Ohne gemeinsame europäische Währung hätte Europa auf den Weltmärkten mittelfristig überhaupt keine Chance - mit fatalen Folgen für uns.

Außerdem: es ist keinesfalls alles teurer geworden. Der größte Teil meiner privaten Ausgaben entfällt auf Bereich, die von der Euroumstellung völlig unberührt blieben: Miete, Energie, Transport. (Steigerungen in diesen Bereichen haben nun wirklich nichts mit dem Euro zu tun, im Gegenteil. Der Euro ist gegenüber dem Dollar viel stärker, als es die DM je war. Ohne starken Euro wäre Benzin noch viel teurer!!)
Richtig ist, dass Dienstleistungen, Gastronomie usw. teurer geworden sind. Aber da haben wir uns im Prinzip nur dem europäischen Preisniveau angeglichen. Als jemand, der im dreiländereck wohnt, weiß ich, wovon ich spreche.

Gruß Matthias

Sakuma
28.08.2007, 14:34
Hallo,

also ich gehe ja nun wirklich keiner diskussion aus dem wege, aber ich finde das langsam bedenklich dass ich immer Matthias recht geben muss =) irgendwie seltsam!
Ja ich finde den Euro ebenfalls toll, alle Unken- und Umstellungsrufen zum trotz, eine starke europäische währung das ist sehr wichtig!!
Amerika geht dem niedergang entgegen (weltpolitisch und - wirtschaftlich) um den tigerstaaten (ist da auch china mit dabei?) paroli bieten zu können, ja der euro ist toll!

Mal ganz zu schweigen von den ganzen Geldern die von amerikanischen bankkonten auf europäische umgewälzt werden...

Grüsse

Marc

Mahalo
28.08.2007, 15:00
Es ist keinesfalls alles teurer geworden???
Es sind wenige Außnahmen wo dies vielleicht zutrifft!
Aber gut, dem schließe ich mich an auch ich halte den Euro für richtig und gut, aber weil er gerade so stark ist bekommen Länder wie Indonesien Probleme und darauf hat Tom aufmerksam machen wollen!
@Marc
Das Amerika dem Niedergang engegengeht wie Du es schreibst, ist ein interessantes Thema, aber daran glaub ich absolut nicht. Darüber zu diskutieren würde hier sicher alles sprengen.

Sakuma
28.08.2007, 15:06
Hallo,

ja vielleicht etwas schwammig formuliert, Amerika geht dem Niedergang entgegen als alleinige weltmacht...

aber dies auch nur politisch, wirtschaftlich wird dies weitaus schneller gehen..

auch ich halte den Euro für richtig und gut, aber weil er gerade so stark ist bekommen Länder wie Indonesien Probleme und darauf hat Tom aufmerksam machen wollen!

sorry das ist ein ziemlich plötzlicher positionswechsel!

Mahalo
28.08.2007, 15:17
Kein Positionswechsel, den Euro finde ich reisetechnisch schon Klasse und das es zwei Seiten gibt bei einem starken Kurs hatte ich nicht erwähnt, nur das ich gesehen habe das der Kurs in unseren Augen eine gute Entwicklung nimmt.
Das es natürlich noch eine andere Seite gibt ist auch zu sehen!

Tom
28.08.2007, 17:07
Hi zusammen,

scheint so, daß jemand es liebt meinen Weblog zu lesen ;), wo sonst könnte man diese Infos herbekommen?

Aber okay: nur nochmals um sicherzugehen: ich habe nicht gesagt, daß der Euro schlecht ist. Ich habe mich zum Euro selbst nicht geäußert, eigentlich nur zum Rp und wollte da eben mal kurz das Augenmerk des einen oder anderen auch auf die Probleme der Menschen in Indonesien mit einem hohen Euro-RP-Wechselkurs bringen. Irgendwie ist mir das nur teilweise gelungen, einige verstehen es andere wollen oder können es nicht verstehen, klar wenn man Waren aus Indonesien importiert nach Deutschland, dann kann für einen selbst es nicht genug Rupiahs für einen Euro geben, Menschen in Indonesien stehen dann hinten an. Und genau das wollte ich eigentlich, daß sich der eine oder andere mal Gedanken macht und auch ein wenig über Bali hinaus Indonesien betrachtet. Den Menschen auf Bali geht es gut, wesentlich besser als vielen Menschen auf den anderen Inseln!!!

Gruß aus Surabaya

Tom

Heikebali
28.08.2007, 19:23
Seid gegrüßt !

So, jetzt gebe ich auch noch "meinen Senf dazu" ... ;)

Der Euro ist wichtig für Europa.
Die wirtschaftliche & politische Weltordnung befindet sich im Wandel.
IDR ist nicht nur Zahlungsmittel auf Bali, sondern in ganz Indonesien.
Bali nimmt eine privilegierte Stellung ein.

Um mit der auch auf Bali vorhandenen Armut konfrontiert zu werden,
muß ich gar nicht mal in entlegene Regionen reisen.
An der Küstenseite stehen Nobelherbergen á la Amankila,
Alila Manggis etc. und auf der gegenüberliegenden Straßenseite muß
man nur 100m den Trampelpfad weitergehen:
Hütten ohne fließend Wasser und Strom usw. und ich habe mich
geschämt. Halte mich für keinen "Gutmenschen", aber so viel Elend
hatte ich nicht erwartet.
Es bedarf nicht allzuviel Phantasie, um sich die Armut auf vielen indonesischen Inseln vorzustellen.

Unter Berücksichtigung all dieser Aspekte verstehe ich nicht so recht,
worum es in diesem thread "Kursschwankungen" überhaupt geht.
Naja, ich muß es ja auch nicht verstehen ...

Lieben Gruß Heike :)

johannes
29.08.2007, 07:33
Wenn man auf Dauer auf Bali lebt kann man den starken Euro für gut und subjektiv vorteilhaft für sich halten. Was das für die Millonen von bitterarmen Indonesiern inkl. Balinesen bedeutet haben andere hier schon anklingen lassen.
Für uns ist es jedenfalls jedesmal ein Schock, wenn wir die ständig steigenden Preise hier nach Rückkehr aus Bali zahlen müssen.
Gerade jetzt wird nach einer drastischen Erhöhung der Preise für Milch eine 50%ige Erhöhung der Preise für Qurkerzeugnisse angekündigt. Durch den TEURO sind die meisten Preise nicht nur um 100% gestiegen, sondern durch die Raffgier der Unternehmerschaft weit darüber hinaus.
Und die Raffges wollen uns dann noch weismachen, dass es daran liegt, weil die Chinesen uns die Milch wegtrinken!
Und das deutsche Volk hält still. Gegenüber den Armen in Indonesien und ähnlichen Ländern jammern wir aber immer noch auf hohem Niveau.
Gruss
Johannes

Flüsterer
29.08.2007, 11:33
Gerade jetzt wird nach einer drastischen Erhöhung der Preise für Milch eine 50%ige Erhöhung der Preise für Qurkerzeugnisse angekündigt. Durch den TEURO sind die meisten Preise nicht nur um 100% gestiegen, sondern durch die Raffgier der Unternehmerschaft weit darüber hinaus.
Wir bewegen uns ja immer weiter vom Thema weg, aber das kann ich jetzt nicht so stehen lasssen.
Ich habe gerade noch mal nachgeschaut: Ich zahle immer noch das gleiche für den Liter Milch, wie vor vier Wochen! Allen aufgeregten Pressemeldungen zum Trotz!
Und es stimmt auch schlichtweg nicht, dass die Preise durch den Euro um 100 % gestiegen sind. Das ist nichts anderes als Propaganda, die auch durch gebetsmühlenartige Wiederholungen nicht wahrer wird! Gerade bei den Lebensmitteln sind die Preise zum Teil wegen des ruinösen Wettbewerbs in Deutschland in den vergangenen Jahren sogar gesunken. Im Vergleich zu anderen europäischen Ländern haben wir die niedrigsten Preise bei Lebensmitteln - allerdings auch die schlechteste Qualität!! Auswuchs unserer deutschen "Geiz ist geil Mentalität". Zu anderen Preisen (Mieten, Energie usw.) habe ich ja schon in meinem vorigen Post etwas gesagt.
Was sich in den letzte Jahre deutlich erhöht hat sind die Preise in der Gastronomie und bei einigen Dienstleistungen. Aber auch hier haben wir uns nur europäischem Niveau angepasst.
Der Euro sichert auf Dauer unseren Wohlstand in Europa - allen Jammeren zum Trotz!
Gruß Matthias

brigit
29.08.2007, 12:02
So

jetzt muss ich mich als "Hausfrau" und berufstätig auch mal kurz einmischen,
wobei es richtig ist, die Eurodiskussion hat nichts mehr mit dem eigentlichen Thema zu tun aber das kann ich nicht so stehen lassen

Es stimmt, es hat sich grundsätzlich preistechnisch gesehen nicht viel verändert. Nach der Einführung des Euro kostete ein Brot statt 2 DM 40 Pf einfach 2 Euro 40. ABER
Die Löhne haben da nicht mitgezogen! Diese wurden nämlich praktisch halbiert!
Ich kenne niemanden in meinem Bekanntenkreis der als Arbeiter auf einmal statt 3000 DM 3000 Euro pro Monat auf seinem Gehaltsscheck stehen hatte.

Gruß Brigit

Mahalo
29.08.2007, 12:11
Dazu auch mein letzter Beitrag denn das gehört einfach nicht hier her.
Der "Teuro" hat nicht umsonst seinen Namen, es gibt zahlreich Internetforen in denen darüber berichtet wird.
Auch die Reisebranche weiß das oder versucht doch mal aktuell für 499 DM in ein 4 Sterne RIU Hotel, eine Woche, nach Gran Canaria zu fliegen, die lachen Euch aus.
Auch in meiner Branche, im Bereich Automobile hat sich vieles verdoppelt von den Preisen, die Löhne definitif nicht!
Es gibt sicher einiges was auch günstiger geworden ist, aber das hat mit dem Euro wenig zu tun, wie zb in der Unterhaltungsindustrie.
Hier noch ein paar Beispiele, gerade auch im Lebensmittelbereich haben sich viele Preise verdoppelt!

1 kilo äpfel dm 1,99, heute Euro 1,99

Dose Consolan Farbe ( 1 Liter) vor dem Euro 18,95 DM nach dem Euro 22,95 Euro
<o></o>

Ein Gartenhaus, Marke Oregon zu DM Preisen: 1029,-DM. Ein Jahr nach dem Euro, 899,-Euro, exakt das gleiche Haus.
<o></o>

Funny Frisch DM Priese 1,29 DM bis 1,99 DM Heute 1,99 Euro


Kauf einer Levis-Jeans 2001 129,00 Mark, heute 89 EUR
<o></o>

Zucker 1KG 0,69 DM heut 1 KG 0,79 Cent

Aber das Thema ist wohl ein Endlosthema und hier der falsche Ort dafür.
in diesem Sinn einen schönen Tag, ich geh Essen zahl 10 Euro, wo ich 2002, 10 DM gezahlt habe ;)
Da muss ich Birgit, als " Hausmann" zustimmen!

Papa-Putu
29.08.2007, 12:17
Also Matthias ich weiss auch nicht wo Du einkaufen gehst aber das mit den Lebensmittel zählt nur zu einem Teil.

Früher konnte man für 120 bis 150 DM einen riesen Einkaufswagen füllen !
Für 100 Euro bekomme ich heute bei Real oder plus oder ......
nicht mal die hälfte von früher.

Gut wir sind jetzt echt vom Thema weg und haben hier eine Diskusion die nichts mehr mit Indonesien zu tun hat aber auch das ist manchmal nicht schlecht !

Als Beispiel:
Als ich vor 20 Jahren eine Kugel eis gekauft habe zahlte ich 20 Pfennige
vor dem Euro 2000 70 Pf. jetzt gleiche Eisdiele gleicher Besitzer etc.
80 cent !!!

Soviel können wir gar nicht mehr verdienen !!


Und @ Tom ich lass mir doch von Dir nicht durch die Blume vorwerfen ich beute Indonesier aus weil ich Sachen aus dem Land importiereX(X(X(.(Nein ich beute auch Inder,Thailänder,Kambodschaner und Marokkaner aus:D:D:D:D:D:D:D:D:D:D !!!:-) )
Im Gegenteil wenn es solche Leute wie mich nicht geben würde waere die Jl. Tegalalang,Propolingo und der Hafen Semarang ausgestorbene Dörfer !!
Lass Dir das mal gesagt sein ! Und ich kaufe nur vor Ort bei den Familien ohne ZWISCHENHÄNDLER etc. Meine Devise ist und wird auch immer bleiben Leben und leben lassen.Wenn Du was vom Handel verstehst dann weisst Du wovon ich rede.


Roman

Flüsterer
29.08.2007, 13:10
Mahalo schrieb:
Der "Teuro" hat nicht umsonst seinen Namen, es gibt zahlreich Internetforen in denen darüber berichtet wird.
Mindestens ebenso viele Seiten und Studien beschäftigen sich mit der Ursache dieser Wahrnehmung und wiederlegen sie. Man spricht sogar inzwischen von der "Teuro-Illusion" (http://www.orf.at/040524-74553/index.html?url=http%3A//www.orf.at/040524-74553/74554txt_story.html).
Genaue Daten kann man hier (http://www.destatis.de/jetspeed/portal/cms/Sites/destatis/Internet/DE/Content/Publikationen/Querschnittsveroeffentlichungen/WirtschaftStatistik/Preise/EuroBargeldeinfuehrung,property=file.pdf) nachlesen.

Im Lebensmittelbereich kann man für jedes Beispiel auch ein Gegenbeispiel anführen.
Mit dem Eis hat Roman natürlich recht. Es ist auch in allen Studien völlig unstrittig, dass die Gastonomiepreise (und dazu gehören auch Eisdielen) sich verdoppelt haben. Aber deswegen muss ja niemand Not leiden.

Mahalo schrieb:
Auch in meiner Branche, im Bereich Automobile hat sich vieles verdoppelt von den Preisen, die Löhne definitif nicht!
Bisher dachte ich immer, du arbeitest in der Reisebranche, aber seis drum. Kosten Autos jetzt doppelt so viel wie vorher? Wenn ich die Meldungen der letzten Zeit richtig lese, dann klagt die Autoindustrie doch über einen Preisverfall, oder?

So, das ist es jetzt aber von mir zu diesem Thema. Sonst sollten wir ein eigenes Forum aufmachen.
Gruß Matthias

Papa-Putu
12.09.2007, 22:15
Und auch heute habe ich mich gefreut wie ein Schneekönig das ich zum erstenmal für 13.003 für einen Euro gewechselt habe !

aber auch der Dollar läst uns bei 1,39 wieder überlegen mal wieder mal ne Woche zum Shoppen nach Florida zu fliegen !
Werde morgen mal einen günstigen Flug suchen müssen

Gute N8

Roman

dowe
13.09.2007, 11:25
hallo zusammen

bitte bleibt beim thema ;) Kursschwankung des IDR und seid bitte nett zu einander und keine persoenlichen angriffe :boxen:.

Mahalo
06.11.2007, 09:47
Der Kurs bewegt sich steil nach oben.....momentan bei 13226 IDR für ein Euro ! Wo soll das noch hinführen ?(

dowe
10.10.2008, 14:36
hallo zusammen

hier mal eine kurve mit dem verlauf der letzten 3 monate € -> Rp :

Quelle: finance.yahoo.com
Link: http://finance.yahoo.com/currency/convert?from=EUR&to=IDR&amt=1&t=3m


http://ichart.finance.yahoo.com/3m?euridr=x

oder eine fuer unsere schweizer user :


http://ichart.finance.yahoo.com/3m?chfidr=x


und hier fuer uns zwar nicht so wichtig , der verlauf des australischen $ -> Rp dazu :

http://ichart.finance.yahoo.com/3m?audidr=x


das ist aber ganz schoen heftig fuer die australier :crying_neu der kurs naehert sich wieder dem des vorjahres.



gruss werner
http://finance.yahoo.com/currency/convert?from=AUD&to=IDR&amt=100&t=3m

Juergen Volkmann
11.10.2008, 15:19
Hi zusammen,

im Rahmen dieses Beitrags möchte ich auf meine Homepage aufmerksam machen :D

Unter http://www.baliku.de/Bali/t_idrverlauf.htm gibt es ähnliche Infos, zusätzlich zu den sogenannten Interbankrates gibt es bei mir täglich (wenn es der Job erlaubt) aktualisierte reale Wechselkurse einiger indonesischer Banken.

Zusätzlich gibt es eine Umrechnungstabelle von IDR in EUR, die aus dem Mittelwert dieser Banken berechnet und ebenfalls täglich aktualisiert wird...

Ich hoffe, es gibt einige Leute, denen das hilft :D

Tschüß, Jürgen

dowe
19.11.2008, 12:50
hallo zusammen

ja wo will der rupiah denn hin :D

heute schon bei 15225 Rp fuer einen € 8o

lassen wir uns mal ueberraschen wohin das geht und welche auswirkung das fuer die indonesier hat .



gruss werner

Mahalo
19.11.2008, 16:50
Für die Indonesier ist die Entwicklung wirklich nicht gut und nicht lustig! Da füge ich doch eben mal ein Zitat vom Tom ein, vom 27.08.2007, dass er damals geschrieben hat bezüglich dem hohen Kurs der IDR ! Inzwischen muss ich sagen sehe ich das genauso wie Tom.

Für jeden Indonesier, der in Rp bezahlt wird, ist es nicht gut, wenn der USD und der EUR so hoch stehen. Warum? Viele Sachen werden sich dadurch verteuern. Bitte mal an die Indonesier denken, wenn man nach Indonesien fliegt, nicht nur an sich selbst. Danke.

Gruß aus Surabaya

Tom