Visum und Krankheit - Bali Board
Bali Board  

Zurück   Bali Board > Off Topic(s) > Indonesien-Plauderecke
Registrieren Hilfe Benutzerliste Kalender Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren

Antwort
 
Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht
Alt 28.09.2006, 22:12   #1
brigit
Routinier
 
Benutzerbild von brigit
 
Registriert seit: 16.02.2006
Beiträge: 325
brigit befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Visum und Krankheit

Hallo zusammen

wie sind heute aufgrund einer Diskussion auf eine Frage gekommen, die ich mir auch noch nicht überlegt habe:
Was passiert eigentlich, wenn ich im Urlaub auf Bali krank werde oder einen Unfall habe, und sich aufgrund der medizinischen Versorgung meine Ausreise verschiebt, sprich mein Visum abgelaufen ist.

Kennt sich da jemand aus? Kann ja schließlich jedem passieren.

Liebe Grüße Brigit

(PS: hoffe das Thema wurde nicht schon einmal behandelt, mir ist auf jeden Fall nichts bekannt)
brigit jest offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2006, 00:43   #2
Webadmin
Administrator

 
Benutzerbild von Webadmin
 
Registriert seit: 02.11.2005
Beiträge: 1213
Webadmin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
RE: Visum und Krankheit

Hallo Brigit,

Dein behandelnder Arzt muss Dir einen ärztliches Attest ausfüllen. Mit diesem Attest musst Du dann zu Deinem Konsul, der einen Antrag auf Verlängerung stellen muss.

Dieser Antrag mit Attest muss zur Immigrasi und wird dort geprüft. Hat allerdings wenig Aussicht auf Erfolg. Trotz meines attestierten Herzinfarktes musste ich ausreisen.

Grüße
Gregor
__________________
All Postings/Threads/Pictures & Videos:
© 2005-2007 by PT Dr. Moll IT Solutions, Sanur, Denpasar, Bali, Indonesia
& Dr. Gregor Moll, Fürth (Bay)
Webadmin jest offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2006, 10:03   #3
brigit
Routinier
 
Benutzerbild von brigit
 
Registriert seit: 16.02.2006
Beiträge: 325
brigit befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo Gregor

warst du denn zu diesem Zeitpunkt noch im Krankenhaus oder "nur" noch in Behandlung?

Vielleicht sollte ich näher erklären was ich meine. Wir hatten gestern unseren Versicherungsvertreter im Haus und da ging es auch um die Frage der Kostenübernahme eines Rücktransports aus dem Ausland.
Laut seiner Aussage wird ein Rücktransport nur übernommen, wenn im Gastland keine qualitativ gleichwertige Versorgung wie in Deutschland möglich ist.
So kamen wir auf die Frage, was zum Beispiel passiert, wenn ich kurz vor Ablauf meines Visums z. B. eine Blinddarmentzündung bekomme und operiert werden muss. In diesem Fall tritt die Unfallversicherung zwecks Rücktransport nicht ein, die Krankenversicherung ebenfalls nicht siehe oben.
Ich muss aber ein paar Tage im Krankenhaus bleiben (ok Blinddarm ist vielleicht ein schlechtes Beispiel, denn das geht ja wirklich schnell) und komme dadurch über die Aufenthaltsfrist.
Muss ich das dann auch übers Konsulat regeln und in welcher Frist, schließlich lieg ich ja im KH und bin nicht mobil. Es gibt ja viele allein Reisende, die keine näheren Bekannten im Urlaubsland haben.

Lieben Gruß
Brigit
brigit jest offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2006, 10:52   #4
Webadmin
Administrator

 
Benutzerbild von Webadmin
 
Registriert seit: 02.11.2005
Beiträge: 1213
Webadmin befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo Brigit,

ich war zu dem Zeitpunkt in ambulanter Behandlung.

Im Notfall sind die Mitarbeiter der Konsulate verpflichtet, zu Dir zu kommen. Voraussetzung natürlich: Du bist ansprechbar und darfst Besucher empfangen (also z.B. keine hochinfektiösen, ansteckenden Krankheiten).

Dir muss zudem Flugunfähigkeit von Arzt testiert sein.

Das sind die Voraussetzungen.

Grüße
Gregor
__________________
All Postings/Threads/Pictures & Videos:
© 2005-2007 by PT Dr. Moll IT Solutions, Sanur, Denpasar, Bali, Indonesia
& Dr. Gregor Moll, Fürth (Bay)
Webadmin jest offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2006, 14:51   #5
Heikebali
Routinier
 
Benutzerbild von Heikebali
 
Registriert seit: 21.12.2005
Beiträge: 579
Heikebali befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Liebe Brigit !

Du bringst einen zum Nachdenken ...

Ich habe 2 Auslandskrankenversicherungen ( frag' nicht warum ... ),
uind bei Deinem Beispiel (akuter Blinddarm) muß ich mich wohl auf Bali
bzw. in Singapur (???) operieren lassen.

Aber bei einer Knochenfraktur bin ich ja weiter transportfähig und würde
mich dann schon lieber in Deutschland behandeln lassen !
Herrje, über so was denkt man/frau meist erst nach, wenn's schon passiert ist !

Danke für die "geistige Anregung" und lieben Gruß von Heike :-)
Heikebali jest offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2006, 18:09   #6
Tom
Routinier
 
Benutzerbild von Tom
 
Registriert seit: 16.11.2005
Beiträge: 379
Tom befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
Hallo Heike,

es geht nicht darum was der Patient will!

Der Satz von brigit ein Rücktransport nur übernommen, wenn im Gastland keine qualitativ gleichwertige Versorgung wie in Deutschland möglich ist. sagt eigentlich schon alles. Diesen oder ähnlich formuliert findet man in vielen Versicherungen. Eine Knochenfraktur stellt meines Erachtens nicht die Notwendigkeit dar, dies in Deutschland machen zu lassen - das können auch viele indonesische Ärzte gleichwertig!

Leider kann ich zur Visumsgeschichte nichts sagen, da habe ich keine Erfahrung (wahrscheinlich muss man zum Glück sagen). Ich kann aber mal beim Konsulat hier in Surabaya nachfragen, wenn ich dort mal wieder vorbeischaue.

Gruß aus Surabaya

Tom
Tom jest offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2006, 20:00   #7
traveltho
Forums Profi
 
Registriert seit: 08.10.2006
Beiträge: 1685
traveltho befindet sich auf einem aufstrebenden Ast
huhu,

wichtig ist grundlegend ein krankenversicherungsschutz.

zum thema rücktransport ins heimatland:
im falle einer erkrankung hängt es grob gesehen davon ab, welche formulierung im vertrag steht a.) medizinisch sinnvoll oder b.) medizinisch notwendig
mehr zum thema hinter dem link "krankenversicherung"

zum thema visum:
wenn eine transportfähigkeit durch die erkrankung nicht gegeben ist, dann klärt das krankenhaus und die reisekrankenversicherung dieses zusammen mit der zuständigen botschaft der erkrankten person. hierfür gibt es direkte abkommen und da werden dann auch keine "strafgelder" erhoben (auch nicht in indonesien!).

frohen gruß
thomas
__________________
Ich reise viel, oft sehr weit und stets sehr gerne!
traveltho jest offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Mitglieder, welche das Thema gelesen haben : 4
Ingo, Mahalo, nischolle
Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist an.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Neues Visum Marcelle Pressemitteilungen aller Art 2 17.02.2007 15:52
Frage zwecks Visum brigit Indonesien-Plauderecke 1 14.08.2006 01:07


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:10 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.10 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Template-Modifikationen durch TMS
Bali-Style Copyright © 2006 by PT Dr. Moll IT Solutions, Sanur, Bali, Indonesia